Aktuell in der Botschaft

Wohnungsbrand mit tödlichem Ausgang

DÖTTINGEN (hma) – Als die Feuerwehr Döttingen-Klingnau-Koblenz am Samstagabend ausrückte, sah es zunächst auch dieses Mal nach einer Standard-Alarmmeldung aus. Doch es kam anders – ganz anders. Kurz nach 22.30 Uhr wurde die Feuerwehr, mit Unterstützung des Höhenrettungsfahrzeugs des Stützpunkts Zurzach, mit der Meldung «Brand gross» an die Hauptstrasse 32 in Döttingen aufgeboten. Hier steht ein modernes, mehrgeschossiges Gebäude mit 26 Wohnungen, für Ortskundige besser bekannt als «Wohnen 50 plus». Der Strassenabschnitt ab Einmündung Bahnhofplatz bis zum Monti-Kreisel wurde für mehrere Stunden für den Durchgangsverkehr gesperrt und dieser umgeleitet.

«Impfen – nichts anderes hilft!»

LEUGGERN (uz) – Das Zurzibiet bleibt von der nächsten Corona-Welle nicht verschont. Wie ist die Situation im Regionalspital, und warum hapert es mit den Terminen für die Booster-Impfung? Vier Verantwortliche geben Auskunft. Den vier Herren ist ihre Besorgnis anzumerken. «Dass die Fallzahlen steigen, merken wir auch hier bei uns in Leuggern», sagen sie übereinstimmend und sprechen dann über die Situation im Asana Spital, im Pflegeheim und im Impfzentrum. Bei den vier Herren handelt es sich um René Huber, Spitaldirektor, Ramón Soler, Qualitätsverantwortlicher der Asana Gruppe AG, Pablo Toro Nieto, Oberarzt Innere Medizin und ärztlicher Leiter des Pflegeheims, und Hans-Dieter Mäder, Oberarzt Chirurgie und Leiter ad interim des Leuggermer Impfzentrums.

Selbstfahrende Elektro-Dumper

SIGGENTHAL STATION/VILLIGEN – Im Steinbruch Gabenchopf bringen elektrisch angetriebene, führerlose Fahrzeuge Steine zum Brecher. Was im alltäglichen Strassenverkehr noch auf sich warten lässt, könnte im «Gabenchopf» bald schon Realität werden: der Gütertransport ohne Chauffeur. In Zusammenarbeit mit Volvo Autonomous Solutions testet Holcim Schweiz nämlich im Kalksteinbruch in Villigen autonome, elektrische Dumper. Die batterie-elektrischen Fahrzeuge würden «einen bahnbrechenden Schritt in der Branche markieren», schreibt Holcim in einer Mitteilung. Diese seien nicht nur leiser und nachhaltiger als herkömmliche Dumper, sondern auch sicherer.

Städtli im Adventszauber

KLINGNAU (sf) – Der «Chlausmarkt» hat inmitten der malerischen Kulisse der Altstadt mit zahlreichen Ständen von Vereinen, Handwerkern und Künstlern das Weihnachtsherz höher schlagen lassen. Es war ein gemütliches Zusammenkommen. Überall war ein freundliches Hallo zu hören, man prostete einander zu, und die Menschen genossen die adventliche Marktstimmung sichtlich. Seit vielen Jahren wird der beliebte Markt durchgeführt, letztes Jahr fiel er jedoch aus. Umso begeisterter waren die Besucher von der einzigartigen Atmosphäre, den weihnächtlichen Marktständen, den vielen Köstlichkeiten und weiteren Attraktionen.

Copyright © 2021 Bürli AG

Alle Rechte vorbehalten.