Bürli AG

  • Schrift vergrößern
  • Standard Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Die Botschaft

Die Botschaft unter dem Arm

 

«Kleine Pfarreien sind keine Alternative mehr»

Ende November haben die Kirchgemeindemitglieder mit ihren Entscheiden an den Kirchgemeindeversammlungen und an der Urne die Basis gelegt für die Errichtung des Pastoralraums Aare-Rhein. Er wird im März 2019 errichtet. Im Rheintal-Studenland ist man von einer Pastoralraumgründung derweil noch ein gutes Stück entfernt. Versuch eines Zwischenfazits mit Bischof Felix Gmür.

SOLOTHURN (tf) - In der Bistumsregion St. Urs erfolgen die Pastoralraum-Gründungen in letzter Zeit fast schon Schlag auf Schlag. Im Einzugsgebiet unserer Lokalzeitung wurde Ende Oktober 2017 der Pastoralraum Surbtal-Würenlingen errichtet, Anfang 2018 folgte die Errichtung des Pastoralraums Laufenburg und vor wenigen Wochen wurde jener in Siggenthal errichtet. Der Errichtung des Pastoralraums Aare-Rhein im März 2019 steht inzwischen ebenfalls nichts mehr im Weg. Die Gründung des Zweckverbandes wurde Ende November in allen Kirchgemeinden genehmigt und der künftige Pastoralraumleiter Daniel Kyburz wurde am 25. November ebenfalls erfolgreich in sein neues Amt gewählt.
   Während es im Aaretal-Kirchspiel von der Konzeptphase ab Anfang 2019 somit in die Umsetzungsphase geht, kommt der Pastoralraum-Prozess im Rheintal-Studenland nur zögerlich voran. Bis vor Kurzem war der Prozess sogar komplett blockiert, mit der Einsetzung des neuen Priesters Andreas Stüdli - entsprechender Einsetzungsgottesdienst findet am 16. Dezember im Verena-Münster statt - soll frischer Wind ins Verfahren kommen. Im Interview mit der «Botschaft» äussert sich Bischof Felix Gmür zur Umsetzung der Pastoralräume im Zurzibiet und zum gesellschaftlichen Wandel, der auch an der Kirche nicht spurlos vorbeigeht und mit dem sie umgehen muss.

Bischof Felix Gmür, welche Gefühle lösen die vielen positiven Meldungen zur Errichtung der Pastoralräume im Aargau bei Ihnen aus?

Am 20. Oktober war ich in Nussbaumen und habe für die Pfarreien Kirchdorf, Untersiggenthal und Nussbaumen den Pastoralraum Siggenthal errichtet. Es war eine sehr schöne Feier. Ich freue mich über jeden Pastoralraum, den ich errichten kann. Ich sehe, dass im Veränderungsprozess, in dem wir als Kirche stehen, grosse Schritte gemacht worden sind. Die Pastoralräume sind notwendig, damit wir genügend Kraft haben, um die Zukunft zu gestalten.



Die ausführlichen Berichte finden Sie in der aktuellen Ausgabe 145

 



Aktuell in der Botschaft

12.12.2018

Besuch auf der Schulhaus-Baustelle

Dank der guten Zusammenarbeit aller Beteiligten kommt der Bau des Primarschulhauses in Bad Zurzach zügig voran.

Gemeinde gibt Einblick in ihre Eigenheiten

Das Projekt "AusSicht Döttingen" ist vollendet. Entstanden ist ein Parcours mit 23 Info-Tafeln zu Natur, Landschaft und weiteren örtlichen Besonderheiten.

Unsichtbares sichtbar machen

Zum 30-jährigen Bestehen des Paul-Scherrer-Instituts porträtiert "Die Botschaft" drei Frauen und drei Männer, die am PSI arbeiten und im Zurzibiet leben - heute Forschungsgruppenleiter Dr. Urs Staub aus Endingen.