Bürli AG

  • Schrift vergrößern
  • Standard Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Die Botschaft

Die Botschaft unter dem Arm

Pflegeheim-Neubau: Baugesuch eingereicht

Für knapp elf Millionen Franken soll direkt beim Spital Leuggern ein neues Pflegeheim entstehen. Freitagvormittag wurden entsprechende Baugesuchsunterlagen auf der Gemeinde abgegeben, sie liegen ab nächster Woche öffentlich auf.

LEUGGERN (tf) - Andreas Edelmann, Präsident des Spitalvereins, sprach mit Blick auf das grösste Bauprojekt des Vereins seit der Spitalerweiterung vor gut 20 Jahren von einem Meilenstein und zeigte sich sichtlich erfreut darüber, dass jetzt das Baugesuch für den Pflegeheim-Neubau eingereicht werden konnte. Gemeindeammann Stefan Widmer nahm die Baugesuchseingabe genauso gerne entgegen und betonte, dass sie doch als klares Zeichen dafür zu werten sei, dass das Spital im Zentrum der Gemeinde Leuggern eine Vorwärtsstrategie verfolge und als grösster Arbeitgeber im Dorf an eine vielversprechende Zukunft glaube. Dem widersprach Spitaldirektor René Huber nicht. Er ist seinerseits überzeugt davon, dass das Spital mit dem Pflegeheim-Neubau im Herzen des Ortsteils Leuggern genau am richtigen Standort steht. «Ein Pflegeheim gehört ins Zentrum, denn hier findet das Leben statt.»
   Es ist bekannt, dass der Pflegeheim-Neubau zwar das aufwendigste, aber nur eines von mehreren Teilprojekten des Gesamtprojekts «Impuls» ist. Insgesamt wendet der Spitalverein rund 20 Millionen Franken auf. Neben dem Neubau des Pflegeheims ist auch eine Erweiterung des Akutspitals vorgesehen, das heisst, der Notfall und die Tagesklinik werden ausgebaut. Der Neubau des Werkhofs für den Technischen Dienst, in dessen Obergeschoss sich die Spitex RegioKirchspiel einmieten wird, ist bekanntlich bereits im Bau und kommt gut voran auf der Parzelle neben dem Spital.



Die ausführlichen Berichte finden Sie in der aktuellen Ausgabe 60

 



Aktuell in der Botschaft

25.05.2018

Deutliches Ja zu Spitex-Fusion

Mit grosser Mehrheit hat die Spitex Würenlingen dem Zusammenschluss zur Spitex Limmat-Aare-Reuss zugestimmt.

Mut und Beharrlichkeit zahlen sich aus

Zwei der Hauptthemen an der Generalversammlung des Wirtschaftsforums Zurzibiet (WFZ) waren unternehmerische Erfolge und personelle Veränderungen.

Blick ins bestgeschützte Gebäude im Zurzibiet

Seit rund zwei Monaten ist Block 1 des Kernkraftwerks Beznau wieder in Betrieb. Kraftwerksleiter Mike Dost hat die Tür zu einem Gebäude geöffnet, das auch im schlimmsten aller denkbaren Ereignisse immer noch sicher ist: zum NANO-Gebäude.