Bürli AG

  • Schrift vergrößern
  • Standard Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Die Botschaft

Die Botschaft unter dem Arm

 

Diffizile Restaurierungsarbeiten

Seit mehreren Wochen läuft die Aussensanierung der Kirche Leuggern, im Herbst 2019 soll sie fertig sein. Besonders spannend sind aktuell die Arbeiten der Spezialisten, die die grossen Fenster im Schiff der Kirche sanieren.

LEUGGERN (tf) - 13.45 Uhr auf der Baustelle der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Leuggern. Glasmaler Patrick Scholz steht vor einer diffizilen Aufgabe, die viel Fingerspitzengefühl erfordert. Er muss die mit bunten Glasmalereien verzierte Rosette des mittleren grossen Fensters im Schiff der Kirche aus dem Masswerk herauslösen. Es handelt sich um eine Rosette mit drei Pässen und es ist die letzte von insgesamt fünf Rosetten, die Scholz in diesen Tagen aus den Fenstern der Südseite herausgelöst hat. Zwei der Rosetten hatten vier und die beiden anderen sogar acht Pässe. Bisher ist keines der bunten Fenster in die Brüche gegangen und es wäre gut, wenn auch in diesem Fall das Fensterglas nicht kaputt ginge. Denn die Rosette mit den bemalten Antikgläsern ist ein Original der frühen 1850er-Jahre und jedes der kleinen bemalten Gläser ist ein Unikat.

Filigrane Bleiverglasung als Herausforderung

Die Rosette ist ein Teil einer aufwendig gemachten Bleiverglasung in den grossen Fenstern im Schiff. Diese Bleiverglasung sitzt seit der Sanierung von 1967 grösstenteils nicht mehr direkt in den Seiten- und Mittelgewänden aus Sandstein, sondern im Falz eines seinerzeit eingebauten Metallrahmens. Die Rosette allerdings, um bei diesem Beispiel zu bleiben, ist mit Klammern an der Innenseite des Masswerks aus Sandstein befestigt und ist dazu ergänzend mit einem Leinöl-Kitt «angeklebt» worden. Unter anderem dieser inzwischen brüchig gewordene Kitt ist es, den Patrick Scholz mit seinem Aushau-Werkzeug - vor allem Stechbeitel, Hämmerchen und Messer - vorsichtig lockern muss, sodass sich die Rosette widerstandslos aus dem «Rahmen» lösen lässt.
   Erst wenn die gesamte Bleiverglasung ausgeglast ist - das geschieht über ein im Innern der Kirche montiertes Baugerüst - kann auch die Schutzverglasung, die an der Aussenseite des Fensters angebracht ist, herausgehoben werden. Während die Bleiverglasungen in der Werkstatt der Kunstglaserei Scholz instand gestellt werden, werden die Verbundsicherheitsgläser komplett durch einen neuen Satz Gläser ersetzt. Die Schutzverglasungen sind weder bemalt noch historisch bedeutsam.



Die ausführlichen Berichte finden Sie in der aktuellen Ausgabe 46

 



Aktuell in der Botschaft

18.04.2019

Ferien(s)pass im Unteren Aaretal

Beim Ferienpass Unteres Aaretal sind Schülerinnen und Schüler der 1. bis 9. Klasse einmal mehr in ein vielfältiges Freizeit-Angebot eingetaucht.

Im altehrwürdigen «Verenahof»

100 Türen in 100 Wochen: Ausnahmsweise wird an dieser Stelle die Tür in einen Gebäudekomplex geöffnet, der ausserhalb des Zurzibiets steht. Eng verbunden mit dem Zurzibiet ist das Badener Verenahof-Geviert dennoch.

«Ich verspreche Gehorsam und treue Mitarbeit»

Bischof Felix Gmür hat Pfarrer Stefan Essig auf den 1. Januar 2019 zum nicht-residierenden Domherr des Standes Aargau ernannt. Zwischenzeitlich wurde er feierlich installiert.