Bürli AG

  • Schrift vergrößern
  • Standard Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Die Botschaft

Die Botschaft unter dem Arm

 

Edle Tropfen treffen auf «Dolce Vita»

Der Wysonntig 2018 ist Geschichte. Er war eine gelungene Hommage an die Arbeit der einheimischen Winzer und an die Rebstöcke, die in den Tegerfelder Hängen gedeihen.

TEGERFELDEN (tf) - Man nehme eine Dorfstrasse, setze alle 25 Meter einen Wein-Degustationsstand eines erstklassigen Winzerhofs und dann, zwischen den Ständen, da und dort eine Vereinsbeiz und ab und zu eine weitere, ergänzende Attraktion. Schliesslich platziere man «en route» noch ein bis zwei professionelle Bühnen und schon hat man das Grundrezept beisammen, nach dem in Tegerfelden bereits zum 15. Mal äusserst erfolgreich dem Bacchus, dem Gott des Weins, gehuldigt wird. Und doch, obschon das Rezept bekannt ist, könnte man nirgendwo einfach ohne Weiteres ein zweites Weinfest auf die Beine stellen, das nach dem Muster dieses Surbtaler Weinfestes gestrickt ist. Die Flaniermeile des Wysonntigs hat ihren ganz eigenen Charme und Charakter.
   Und darum hat sich diese gemütliche Dorfstrasse, die immer viel und doch nie zu viel bietet, längst vom Geheimtipp zum «place to be» gemausert. Zu gut sind die Tegerfelder Weine, die an den Degustationsständen im Angebot stehen, zu gut ist die Unterhaltung, die auf den Plätzen dazwischen geboten wird, zu gemütlich sind die Beizen, die mit je unterschiedlichen kulinarischen Spezialitäten um Gäste werben. Der Wysonntig ist zum zweijährlichen Treffpunkt geworden. Ein Ort, an dem man sich trifft, an dem man sich eine Auszeit gönnt und - natürlich - den neusten Tropfen nachgeht.

Entdeckung um Entdeckung

Wenn da und dort immer wieder gern von der grossen Vielfalt der Zurzibieter und Tegerfelder Weine die Rede ist, am Wysonntig kann man der Sache auf den (Blaubur-)G(r)und gehen, sich am Riesling-Silvaner oder Pinot gris laben oder dann einen Versuch mit Malbec wagen. Ja, ein wenig wird jeder zum Poeten, der sich am Wysonntig von Degu-Stand zu Degu-Stand angelt und aufs Abenteuer «Wein» einlässt. Entdeckungen sind so garantiert wie neue Gaumenexperimente, daneben gibts haufenweise Gespräche. Und jeden zweiten Meter trifft man auf bekannte Gesichter. Hab ich’s schon gesagt? Der Wysonntig ist ein Treffpunkt.



Die ausführlichen Berichte finden Sie in der aktuellen Ausgabe 111

 



Aktuell in der Botschaft

24.09.2018

Jubiläum im Zirkus

In einem vollen Zirkuszelt hat das Schulheim St. Johann in Klingnau sein 125-Jahr-Jubiläum gefeiert.

Bevölkerungsmitsprache bei Dorfentwicklung

Das Lengnauer Futurum hat über 300 Menschen angezogen. Viele offene Fragen sind geklärt worden, noch mehr Anregungen sind beim Gemeinderat gelandet - nun geht es an die Auswertung der verschiedenen Anliegen.

Die Vielfalt des Waldes aufgezeigt

Neuzuzüger und Alteingesessene haben am Rietheimer Waldumgang von Förster Felix Keller viel Spannendes zum Thema Holz und Holzerei erfahren.

Viva la Diva, viva Se Barzlis

Die Guggenmusik «Se Barzlis» hat in Bad Zurzach ihr 40-jähriges Bestehen mit einem stimmungsvollen Unterhaltungsabend gefeiert.