Bürli AG

  • Schrift vergrößern
  • Standard Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Die Botschaft

Die Botschaft unter dem Arm

«Die Gemeinden sind in der Pflicht»

Nachdem sich die OSUA-Schulführung aus dem Projekt «Kreisschule Aaretal» zurückgezogen hat, demonstrieren die Gemeinderäte und die verbliebenen Schulvertreter Einigkeit.

ZURZIBIET - Letzte Woche machte die «Botschaft» öffentlich, dass die Schulführung der Oberstufe Unteres Aaretal OSUA nicht weiter am Projekt «Kreisschule Aaretal» mitarbeiten will. Im Vorfeld ihrer Sitzung hat die Projektgruppe «Kreisschule Aaretal» diese Woche die Medien über ihren Standpunkt orientiert. Im Sitzungszimmer im zweiten Stock des Gemeindehauses in Kleindöttingen demonstrierten 15 Vertreter aus Gemeinderäten und Schulpflegen Einigkeit.

«Endlich Einigung»

«Nach langjährigen Diskussionen haben wir nun endlich eine Einigung zwischen neun Gemeinden gefunden», verteidigt Stefan Widmer, Gemeindeammann von Leuggern, das Projekt, «das ist ein grosser Wurf!» Weiter tönt Widmer an, dass sich in der Arbeitsgruppe «Zukunft Oberstufenschulen Zurzibiet» des Gemeindeverbands ZurzibietRegio «keine Lösung innert nützlicher Frist» abgezeichnet habe. Der Präsident von ZurzibietRegio, Felix Binder, habe deshalb zum Projekt gratuliert, betont Patrick Gosteli, Gemeindeammann von Böttstein und Vorsitzender der Steuergruppe: «Binder sagte, er sei glücklich, dass das Aaretal nun eine eigene Lösung gefunden hat».



Die ausführlichen Berichte finden Sie in der aktuellen Ausgabe 141

 



Aktuell in der Botschaft

02.12.2016

Bauunternehmen spannen zusammen

Die Unternehmen Granella und Umbricht bündeln ihre operativen Baubetriebe. Unter der Aarvia Bau AG mit Hauptsitz in Würenlingen werden die Umbricht Bau AG, Granella AG und Weibel AG zusammengefasst. Unter der Aarvia Logistik AG und der Aarvia Baustoff AG, beide mit Sitz in Untersiggenthal, werden sämtliche Transport- und Materialdienstleistungen zusammengeführt.

Heidi Wanners letzte Gmeind

Nach 23 Jahren im Koblenzer Gemeinderat hat Heidi Wanner ihre letzte Gemeindeversammlung geleitet. Es wurde zur längsten Gmeind ihrer Amtszeit, die erst kurz vor Mitternacht endete.

"Lichterstadt" Klingnau

Erstmals laden in diesem Jahr vier historische Altstädte zu klangvollen Lichterfesten zur Adventszeit. Klingnau machte am Donnerstagabend den Anfang.