Bürli AG

  • Schrift vergrößern
  • Standard Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Die Botschaft

Die Botschaft unter dem Arm

Heisser Punsch statt Sonnenenergie

Am Achenbergtreffen der FDP wurde diskutiert, weshalb die Energiestrategie 2050 nicht das bringt, was Politiker von ihr erwarten.

BADãZURZACH (ef) - Aus allen vier Himmelsrichtungen kamen gestern Vormittag die Teilnehmenden am traditionellen Jahresauftakt der FDP-Bezirkspartei auf den Achenberg. Bei Ankunft gab es heissen Punsch. Im Saal erwartete die Besucher dann ein Referat von Grossrätin Jeanine Glarner zur Energiestrategie 2050. Um nicht energielos den Rückmarsch antreten zu müssen, gab es anschliessend einen währschaften Brunch.

Energieverbrauch rückläufig

In der Begrüssung zeigte sich Bezirksparteipräsidentin Claudia Hauser erfreut über das Zustandekommen des Referendums zur Energiestrategie 2050. Viel dazu beigetragen hätten die Jungfreisinnigen, auch mit Unterstützung der heutigen Referentin, Jeanine Glarner, Grossrätin und Ressortleiterin Umwelt, Bau, Verkehr, Energie und Raumordnung der FDP-Grossratsfraktion. In einem interessanten Referat gab die in Energiefragen versierte Grossrätin einen Einblick in den Inhalt des neuen Energiegesetzes, das Bestandteil der Energiestrategie 2050 ist. Mit einigen Zahlen, Fakten und Grafiken illustrierte sie die Entwicklung des Endenergieverbrauchs von 1910 bis heute. 2010 wurde der Höchststand erreicht. Seither ist der Verbrauch rückläufig. Der Verbrauch an Elektrizität stieg jedoch weiter. Zu einem sinkenden Verbrauch an Elektrizität mit mehr E-Mobilität und Wärmepumpen macht die Referentin allerdings ein Fragezeichen.



Die ausführlichen Berichte finden Sie in der aktuellen Ausgabe 9

 



Aktuell in der Botschaft

23.01.2017

Im Innern eines Kühlturms

Über 200 Interessierte liessen es sich nicht entgehen, einmal den Kühlturm eines Kernkraftwerks von innen zu sehen. Möglich war dies samt weiteren Besichtigungen im Kernkraftwerk Leibstadt.

Winterwanderung im Niemandsland

Der «Bänkli-Rundweg» auf den Hügelketten bei Mandach ist eigentlich ein Sommerwanderweg. Er ist aber, wie sich zeigt, auch im Winter absolut empfehlenswert.

Erwin aus der Schweiz - in Lengnau

Marc Haller alias Erwin aus der Schweiz hat das Publikum in der Lengnauer Mehrzweckhalle mit Komik und Zauberei begeistert. Organisiert hatten den Anlass die Landfrauen Zurzibiet.